Logo

Earth Hour 2023: Licht aus für den Klimaschutz

earth-hour-2023.jpg

Am 25. März um 20.30 Uhr ist es (wieder) so weit: Wir machen bei der "Earth Hour" mit und schalten für eine Stunde das Licht aus. Für mehr Klimaschutz!

Eine Stunde Dunkelheit

Am letzten Samstag im März ist "Earth Hour", die "Stunde der Erde". Von 20:30 bis 21:30 Uhr stellen Menschen auf der ganzen Welt das Licht aus – in den eigenen vier Wänden, an Denkmälern, Sehenswürdigkeiten und offiziellen Gebäuden. Damit setzen Privatpersonen, Städte und Unternehmen weltweit gemeinsam ein Zeichen für einen bewussten Umgang mit Energie.

Aktion für den Klimaschutz ...

Denn gerade nach einem Jahr mit verheerenden extremen Wetterereignissen, einer Energiekrise und sich ändernden politischen Prioritäten ist die Earth Hour ein wichtiger Moment, um sich für mehr Ambition beim Klimaschutz einzusetzen.
Wir sind dabei und unterstützen die Aktion des WWF Deutschland. Um 20:30 Uhr geht an und in unserem Bürogebäude für 60 Minuten das Licht aus.

... und einen bewussten Umgang mit Energie

Tausende Städte auf der ganzen Welt beteiligen sich an der Aktion. Vom australischen Sydney, wo die Earth Hour 2007 das erste Mal stattfand, über Europa bis in die USA wird es eine Stunde lang in sämtlichen (Haupt-)Städten dunkel bleiben. Auch in Bochum geht das Licht aus. Unter anderem machen Rathaus, Bergbaumuseum und auch der VfL Bochum mit. Als Unternehmen, das sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hat, setzen auch wir von Buschenhofen + Partner uns für einen bewussten Umgang mit Energie ein. Für erfolgreichen Klima- und Umweltschutz kommt es auf den Beitrag jedes einzelnen Menschen an. Darum machen auch wir mit.

Über 7.000 Städte weltweit

Die Earth Hour ist übrigens ein Projekt des World Wide Fund For Nature (WWF). Seit 2009 nehmen auch deutsche Städte teil. Mittlerweile findet die Earth Hour auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern statt. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil.

Mehr Informationen gibt’s hier: www.wwf.de/earth-hour

Zurück